Schon wieder neuer Teilnahmerekord

eingetragen in: Aktuelles, Citylauf 2014 | 0

913 Läufer und Walker bei der 8. Auflage des Greifswalder Citylaufes

Start zu den 10 km beim 8. Greifswalder Citylauf 2014Mit reichlich 900 Läufern und Walkern hatten die Citylauf-Organisatoren von der HSG Uni Greifswald wie schon in den vergangenen Jahren einen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Der Greifswalder Citylauf erfreut sich von Jahr zu Jahr steigernder Beliebtheit. Peer Kopelmann, der das Org.-Team leitet, freut sich und hofft, dass es auch in den kommenden Jahren so bleibt.

IMG_6029Traditionell begannen pünktlich um 11.00 Uhr die Schüler mit dem Lauf über 2,5 km um den Pokal der Sparkasse Vorpommern. Bei strahlenden Sonnenschein gingen 226 Schülerinnen und Schüler verschiedener Greifswalder Schulen und Sportvereine unter dem Beifall ihrer Lehrer, Eltern, Freunde … an den Start. Der Start des großen Läuferfeldes war sehr beeindruckend und emotional. Die Schüler der Greifswalder Martinschule konnten mit 334 Punkten (Addition der Rangplätze der jeweils fünf schnellsten Schülerinnen und Schüler einer Schule) den Pokal der Sparkasse entgegennehmen und feierten dies ausgelassen. Der Martinschule, im letzten Jahr auf Rang 2, gelang es, die Greifswalder Arndt-Schule, die 2012 und 2013 den Pokal entgegennehmen konnte, mit knappen Vorsprung auf den Silberrang zu verweisen (344 Punkte). Platz 3 ging an die Caspar-David-Friedrich-Schule. Pokalsieger und Platzierte erhielten zudem von der Sparkasse Vorpommern Einkaufsgutscheine für den Kauf von Sportgeräten.

IMG_5859Bei den Mädchen konnte Emma Fischer U12 (Arndt-Schule/HSG Universität Greifswald) ihren Sieg vom Vorjahr mit 10:38min. wiederholen. Den zweiten Platz belegte Theresa Wolter (U16, HSG Uni Greifswald), Dritte wurde Vivien Pritzow (U14, Martinschule). Bei den Jungen ging es auf den Plätzen 1-3 sehr eng zu. Nico Breitenfeld (U16, Arndt-Schule) und Ole Hennig (U14, HSG Uni Greifswald) kamen zeitgleich nach 9:41min. ins Ziel. Nur eine Sekunde später überquerte Lukas Milbrodt (U13, Arndtschule) die Ziellinie.

IMG_4867Um 11:30Uhr gingen 69 Staffeln (276 Läufer) auf die 4×2,5km Distanz, davon 43 Mixed-Staffeln und jeweils 13 Frauen- und Männerstaffeln. Schnellste Staffel war das Team „15 bis 43“ mit Wolfram Otto, Leo Baudisch, Wolf Dreichmeier und Peter Grothkopp, welches nach 36:10min mit deutlichem Vorsprung im Ziel war. Platz 2 und 3 gingen bei den Männern an die Teams der HSG-Leichtathleten und an die „Elisenhainis“ mit Teamchef Matthes Eichhorst.

Das Team „Black Pearls“ aus Greifswald mit Gesine Jenz, Britta Püschel, Judith Kraut und Sabine Hellwich war mit 45:12min das schnellste Frauenteam vor den „Vitagirls“ und „Have Fun“. IMG_7666Platz 4 belegte das Team „Laufmasche“ – die Leichtathletik-Frauen der HSG Uni Greifswald.

Von den 43 Mixed-Staffeln waren „Emmas Wasserträger“ mit Dirk Mischkale, Steffan Duxa, Emma Fischer und Sebastian Hein nach 39:57min als schnellste Staffel im Ziel, gefolgt von die „Sprintenten“ (HSG/Leichtahletik) und dem Team der Barmer GEK. Als Mixed-Staffel trat auch die sportbegeisterte Familie Trademann aus Freest an, die einen guten 15. Platz erreichte. Auch viele Teilnehmer der Laufkurse des Greifswalder Laufclubs waren in verschiedenen Staffeln erfolgreich am Start.

Kurz nach dem Start der Staffeln wurden 17 Walker und Nordic Walker auf die Strecken von 5 bzw. 10km geschickt.

IMG_6701Der Hauptlauf über10 km bildet wieder den Abschluss und Höhepunkt der Wettbewerbe im Rahmen des Greifswalder Citylaufes. 394 Läuferinnen und Läufer gingen in der engen Mühlenstraße an die Startlinie und mussten mehrere Reihen bilden. Favoritin Sandra Eltschkner (W20) von der SG Greifswald siegte zum 4. Male in Folge. Nach einem souveränen Lauf konnte sie im Ziel in 35:55min zudem einen neuen Streckenrekord aufstellen und ihre eigenen Bestmarke aus dem Vorjahr um 4 Sekunden unterbieten. Nadine Lofski (W20) von den Medirunners als Zweite und Jelena Lange (ohne Verein/Wohnort) als Dritte begleiteten Sandra auf das Siegerpodest. Unbedingt hervorzuheben ist hier auch die Leistung von Katrin Birgit Bänsch (W55) aus Greifswald, die nur 45:28min für die 10km benötigte und als Vierte der Gesamtwertung und einen klaren Altersklassensieg erlaufen konnte.

IMG_6661Auch Florian Teichmann (M20) von der HSG-Laufgruppe landete mit 34:51min einen klaren Start-Ziel-Sieg vor seinem Vereinskameraden Jan Henrik Lange (M30) und Kevin Kuhn (ohne Verein/Wohnort). Unter die Top-Ten kamen auch die Greifswalder Michael Mrozinski (M45, HSG), Dirk Hübner (M45), Maximilian Splittstößer (M20, HSG) sowie Paul Wendt (M30, Barmer GEK/LAV Gützkow). Ältester Teilnehmer war einmal mehr Edgar Raschauer (M75) vom FHSV Stralsund.

Das Team „Medirunners“, Medizinstudenten der Greifswalder Ernst-Moritz-Arndt-Universität, erliefen sich außerdem den Uni-Cup. Erfreulich für die Veranstalter war außerdem, dass viele Aktive aus den eigenen Reihen bei den Frauen und Männer Podestplätze erringen konnten.

Vor und während des Laufes gab es wie immer ein buntes Rahmenprogramm auf dem Markt.

IMG_7686Hüpfburg und Torwandschießen (Stadtwerke Greifswald), Waschmaschinen-Bullaugenschießen (expert Neuenkirchen und Barmer GEK) , Jonglierwettbwerb und Schussgeschwindigkeitstest (Greifswalder SV 04), Futsal und Baseball (HSG Universität Greifswald), Malstraße (Sparkasse) und Lauf-Quiz (WGG) sowie zahlreiche Infostände der Sponsoren sorgten für viel Abwechslung bei Teilnehmern und Zuschauern. Das Braugasthaus „Fritz“ sorgte für das leibliche Wohl. Die Greifswalder Chillislaps waren an der Strecke wieder trommelnd für die nötige Motivation der Läufer verantwortlich. Ca. einen Kilometer weiter wartete am Museumshafen das Greifswalder Jugendblasorchester, um allen Teilnehmern den „Marsch zu blasen“. „Das tat gut“ bestätigten Viele. Wer selber trommelnd die Aktiven anfeuern wollte, fand dazu bei Ulrike Nechels und Drums Alive vor dem Rathaus dazu Gelegenheit.

Alle Teilnehmer erhielten ein Finishershirt und Urkunden. Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren konnte für die Gesamt- und Altersklassensieger auch schöne Preise übergeben werden.

Einen schönen Laufbericht zum 8. Greifswalder Citylauf gibt es unter www.sprintefix.de – Danke!

Ein besonderer Dank der Organisatoren gilt allen Helfern und Kampfrichtern, der Polizei und den Sicherheitskräften von DS-Security, die gemeinsam den reibungslosen Ablauf gewährleisteten.

Ein sehr herzlicher Dank geht auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Greifswalder Stadtverwaltung für die freundliche Unterstützung.

Ebenso herzlich bedanken wir uns bei der Stralsunder Tiefbaufirma TVS, die unsere Laufstrecke trotz der aktuellen Baumaßnahmen auf dem Wall und in den Credneranlagen bestmöglich hergerichtet hat.