5. Verlosung der Citylauf-Tombola im Greifswalder Fitnessstudio Clever Fit

5. Verlosung der Citylauf-Tombola im Greifswalder Fitnessstudio Clever Fit

eingetragen in: Aktuelles, Citylauf 2016 | 0

Dienstagmorgen 6.30 Uhr im Greifswalder Fitnessstudio „Clever Fit“: die ersten Gäste sind bereits beim Frühsport an den Geräten aktiv. Inhaber Stefan Blank kontrolliert Ordnung und Sauberkeit in seinem Studio bevor er die Gewinner der 5. Runde unserer diesjährigen Citylauf-Tombola aus der Loskiste zieht.

109 Einzelstarter und 17 Teams, die bis Ende vergangener Woche ihre Meldegebühr überwiesen hatten, konnten an der Verlosung teilnehmen. Insgesamt haben sich allerdings schon mehr als 300 Läuferinnen und Läufer und natürlich auch Walkerinnen und Walker online in die Teilnehmerlisten eingetragen.

Anja Fritz hat einen Gutschein für das Radcenter Wallis & Fründ im Wert von 20 € gewonnen. Mathias Niemann darf sich über einen Gutschein für das Fitnessstudio Clever Fit freuen. Den Hauptpreis der Woche, eine Tagesfahrt auf der „Greif“ im Wert von 75,00 €, den die Greifswald Marketing GmbH zur Verfügung stellt, hat Daniela Weise gewonnen. Alle drei Gewinner kommen aus Greifswald und haben sich für den Hauptlauf über 10 km angemeldet.

Das Team „4 auf Abwegen“ mit Marcel Brandhorst, Annekathrin Heldt, Jaqueline Brandhorst und Stephan Seefeldt hat einen Gutschein in Höhe von 25 € für das Greifswalder Braugasthaus „Fritz“ gewonnen.

Die Preise liegen zur Abholung im Kundencenter des Greifswalder Verlagshauses der Ostseezeitung in der Bachstraße bereit. Die Gewinner sollten sich ausweisen können.

Im Rahmen des Greifswalder Citylaufes wird Clever Fit den „1. Clever fit Greifswald Cross x Parcour“ durchführen. Hierzu wird auf dem Markt ein Hindernis-Parcours aufgebaut, der allen, die ihn ausprobieren, ein ordentliche Maß Kraft, Ausdauer und Koordination abverlangen wird. „Die Planungen hierfür sind mittlerweile abgeschlossen. In den nächsten Tagen werden wir den Parcours probeweise aufbauen. Bislang liegen schon knapp 40 Anmeldungen vor. Das wird sicher interessant.“  blickt Stefan Blank schon mal voraus.